Allgemein

Multivendoren-Plattform in der Cloud

Hintergrund und Herausforderung:

Unser Klient, eine deutsche Tier-2-Bank, die der Sell-Side zuzuordnen ist, nutzt seit vielen Jahren RTDS und entsprechende Vorgänger-Modelle von Refinitiv als Plattform im Markdatenbereich. Auf dieser Plattform werden unterschiedliche Datenanbindungen von in Summe vier Providern dauerhaft benötigt. Ziel des gemeinsamen Architektur-Reviews war es, Daten der vier Vendoren flexibel nutzen und integrieren zu können, und über Cloud-Technologie extern betreiben zu können. Wichtige Anforderungen bestanden im Bereich der Skalierbarkeit der Lösung, der Sicherheit und Stabilität im Betrieb und letztlich sollten Kostenvorteile auf Dauer realisierbar und die Compliance mit Vendor- und Börsenvorgaben gewährleistet sein.

Die Lösungskomponenten und wichtige Rahmenbedingungen:

Wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Implementation ist die Abklärung und Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur-Komponenten und Lizensierungen. Hierzu zählen u.a.:
– Leitungsbestellungen zu den Rechenzentren
– Lizensierung aller benötigten Plattform-Komponenten von Refinitiv
– Bereitstellung aller weiteren Vendoren- und Börsen-Schnittstellen
– Koordination und Anforderungsklärung mit internen Daten-Providern und -Abnehmern
– Festlegung von Zeitplänen, Test- und Abnahme-Prozessen und DACS-Konfiguration



Zentrale und Lösungsbestandteile:


Übersicht/Set-up:
Die in zwei Rechenzentren betriebene mandantenfähige private Cloud Umgebung besteht aus einer VMware ESX Virtualisierung und einer Container Lösung basierend auf Docker
Alle Komponenten sind voll redundant innerhalb des jeweiligen Rechenzentrums ausgelegt. Die Konfiguration ist in beiden Rechenzentren identisch.
Die Netzwerkinfrastruktur inkl. Backbone des RTDS wird über die oraïse Cloud Plattform zur Verfügung gestellt. Die Anbindung des Kunden und der einzelnen Vendoren erfolgt über ein dediziert betriebenes Firewall Cluster, um sicherzustellen, dass die Verbindung zwischen dem Kunden, den Vendoren und der oraïse Cloud Plattform abgesichert ist.
Die Anbindung an Refinitiv erfolgt über „Delivery Direct“ und dedizierten Edge Devices des Kunden. Über diese Anbindung werden neben den Realtime Daten, auch die historischen Daten seitens Refinitiv zur Verfügung gestellt.
oraïse stellt die nötige Infrastruktur für die Bloomberg B-Pipe Router in Form von Rackspace und Strom zur Verfügung. Die Anbindung an das RTDS erfolgt, abgesichert durch das Firewall Cluster, über die Netzwerk Infrastruktur der oraïse Cloud Plattform.
Für VWD (Infront) und Six Financial stellt oraïse entsprechende Übergabepunkte (via Cross Connect) innerhalb der oraïse Cloud Plattform zur Verfügung
Die für die DACS-Infrastruktur notwendigen Server-Komponenten (DACS Server) werden über beiden Rechenzentren verteilt als Docker Container betrieben.

Service und Betrieb:
Erweiterte Zusagen als Zusatz zum bestehenden Plattform-Support mit entsprechenden Service-Levels:
Eventuell auftretende Fehler innerhalb der Refinitiv-Software werden in vollständig unterstützten Versionen bei Bedarf nachgestellt.
Übernahme von Mehrkosten für die betriebliche Kontinuität für Fehler, die eindeutig auf Virtualisierung / Containerisierung zurückzuführen sind.

Optionale Dienstleistungsangebote:
– DACS Userverwaltung und Market Data Administration Services
– Erweiterte Servicezeiten Montag – Freitag zwischen 6:00 und 8:00 sowie 18:00 und 21:00 Uhr
– Beratung, Installation/Konfiguration, Softwareentwicklung und Projekt Management nach Bedarf

Die entscheidenden Vorteile für den Kunden waren in diesem Fall:

  • Eine nach den Bedürfnissen des Kunden maßgeschneiderte Infrastruktur-Lösung für das Marktdaten-Management in der Cloud
  • Kostengünstiger und sicherer Plattform-Betrieb
  • Die Umsetzung in nur sechs Monaten und Gewährleistung aller regulatorischer Vorgaben
  • Die Erfahrung von oraise als IT-Dienstleister für die Finanzindustrie, insbesondere als bestehender Partner und Service-Provider für Marktdaten-Plattformen


Schöne Weihnachtszeit und guten Start in 2023

So schnell neigt sich nun auch das Jahr 2022 gen Ende.
Bewegt und wechselhaft war es wiederum mit einigen Events und weiteren Entwicklungen für uns als Firma, mit unseren Mitarbeitern und Produkten, wie auch dem Finanzmarkt und der für die Operations benötigten IT unserer Kunden und Partnern  

Weitere interessante Themen und Entwicklungen sind in der Pipeline. Folgen Sie uns daher gerne weiter, es wird Anfang des neuen Jahres einiges zu berichten geben….

Bis dahin bleibt uns, dem Team oraise hier auf LinkedIn, unseren Kolleginnen und Kollegen, Kunden, Partnern und Interessenten sowie Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2023 zu wünschen. Genießen Sie die Zeit und bleiben Sie gesund.

Wir freuen uns auf jeden Fall, Sie in 2023 wieder zu treffen und zu hören.

Use-Case: Outsourcing der kompletten IT-Infrastruktur für einen Asset Manager

Bei Projekten, die wir für Kunden realisieren steht immer wieder die Frage im Raum, warum uns unsere Zertifizierungen so wichtig sind. Die Lösung, die wir hier mit unserem Kunden umgesetzt haben, wäre ohne diese jedenfalls nicht möglich gewesen:

Hintergrund und Herausforderung:

Unser Kunde ist ein spezialisierter Asset Manager, den wir bereits bei der Gründung mit unserem IT-Know-How unterstützt haben, und dessen Geschäft kontinuierlich wächst. Um den Anforderungen and die IT und die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an diese zu erfüllen, suchte dieser Asset Manager einen Outsourcing-Partner, der die IT-Funktion für ein solches Unternehmen übernimmt und dafür entsprechend zertifiziert ist. Neben dem reinen Betrieb sollte die Infrastruktur auch die aktuellen Anforderungen einer Cloud-Delivery auf Microsoft-Basis erfüllen.
Eine absolut passende Herausforderung für oraïse, und so sieht die Lösung konkret aus:

Die Lösungskomponenten und das Konzept:

Der oraïse-Service umfasst den Betrieb der gesamtheitlichen Infrastruktur mit Change und Capacity Management im Sinne einer wesentlichen Auslagerung nach KWG §25b und MARisk AT9. Neben den regulatorischen Anforderungen wurden auch die für den Kunden wichtigsten SLA Parameter vertraglich vereinbart, die in einem monatlichen Reporting dem Kunden transparent gemacht werden:

  • So sind neben der Beseitigung von Störungen und die Eskalation bzw. Tickethandling gegenüber den Hard- und Softwareherstellern, die Service Desk Reaktionszeiten für Severity 1,2, und 3
  • Betrieb im Rahmen von 7 – 19 Uhr an Werktagen, exklusive der Börsen-Feiertage, Wartungsfenster außerhalb der Betriebszeiten in Absprache
  • Tatsächlich zur Verfügung gestellte Servicezeit im Jahr: 99,5%,
  • Software Lizenz Management (exklusive der direkt durch den Auftraggeber erworbenen Lizenzen)
  • Unbegrenzte Bearbeitungszahl von Incidents und Service Request mit einer attraktiven kommerziellen Regelung vereinbart.
  • Der Service beinhaltet das pro-aktive Monitoring aller Server Komponenten (Softwareprozesse sowie Systemparameter) und das proaktive Kapazitätsmanagement aller Komponenten. Dies erfolgt sowohl in der Rechenzentrumsumgebung als auch in der Cloud.
  • Administration der Office 365 Plattform: Die Basis für die Struktur bildet das Azure Active Directory. Für die File Services werden OneDrive und Sharepoint eingesetzt. Als Kommunikationstool kommt MS Teams zum Einsatz.
  • Die Verwaltung der Endgeräte (Workstations, Notebook, Smartphones) erfolgt über Microsoft Intune.
  • Zur Kombination von oraise-Services und Vorort-Serviceleistung:
    Der Betrieb der Infrastruktur wird aus den Remote Maintenance Centern in Frankfurt und Zürich seitens oraïse erbracht. Eine Vorort Serviceleistung durch oraïse-Techniker am Standort des Kunden wird ebenfalls sichergestellt, sollte dies notwendig sein.

Die Anbindung an die Microsoft Cloud bietet neben dem Remote-Management über Internet auch die Möglichkeit private Endgeräte zu verwalten (BYOD).

Die entscheidenden Vorteile für den Kunden waren in diesem Fall:

  • Eine nach den Bedürfnissen des Kunden maßgeschneiderte Infrastruktur-Lösung
  • Keine Notwendigkeit für eine eigene IT-Abteilung und entsprechendes Personal
  • State-of-the-Art technologische Lösung auf der Basis von Microsoft 365 und Azure
  • Die Umsetzung und Gewährleistung aller regulatorischer Vorgaben
  • Umfassender Service und ein festes Betreuungsteam und
  • die Erfahrung von oraise als IT-Dienstleister für die Finanzindustrie

Use-Case: Neu-Implementierung einer Marktdatenplattform und deren Betriebsunterstützung inklusive Terminals

Heute ein weiteres Beispiel wie wir unsere Produkte, unsere Beratung und unsere Service-Angebote zu einer Dienstleistung für unsere Kunden zusammenfügen, deren Qualität immer wieder überzeugt.

Das war Hintergrund und Herausforderung:


Der Geschäftsbetrieb des Kunden spaltet einen Teilbereich ab, der zukünftig als eigenständige Gesellschaft agiert, und aus rechtlichen Gründen nunmehr eine eigene Marktdatenplattform inkl der Frontendbetreuung benötigt.
Die bestehende Client-Umgebung soll im Rahmen eines auf eine neu zu implementierende Marktdatenplattform angepasst werden. Hierzu ist auch die Paketierung der Applikationen zu beachten, die im neu zu gestaltenden Release Management Prozess Anwendung findet., Des Weiteren werden alle Anbindungen zur Versorgung der Endanwendungen des Kunden an die Datenfeeds von Refinitiv und Bloomberg neu etabliert. Oraise wurde hier beauftragt den Kunden bereits in der Umsetzungsphase zu begleiten und den Kunden bereits hier mit dem Blick auf den optimierten Betrieb der der Terminals, sowie der Markdatensysteme sicherzustellen. Für den Rollout und die Installationen ist die Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister zu koordinieren. Eine Einhaltung einer Deadline von 3 Monaten bis zur Inbetriebnahme muss ebenfalls gewährleistet sein.

Die Lösungskomponenten und Schritte der Realisierung:

Seitens des Kunden werden zur Verfügung gestellt:
– Die Anbindungen an die Datenfeeds der Vendoren (Konnektivität) und die erforderlichen Lizensierungen
– Die Basis-Systeme und Netzwerk-Infrastruktur, sowie notwendige Endgeräte

Die Umsetzung erfolgte in einer Reihe von Implementationsschritten innerhalb von rund drei Monaten. Dazu gehörten:

Bereitstellung von Konfigurations-Skripts und Paketierungen, Testdurchläufe der Frontend-Software 
Installation und der Plattformkomponenten, Verbindungs- und funktionale Test
Planung, Koordination und Rollout der Installation mit dem externen Dienstleister

Für den Betrieb und die Servicierung der Plattform, sowie die Unterstützung der User wurde oraise beauftragt, und entsprechende Service-Level-Agreements geschlossen, die folgende Aspekte konkret regeln:
2nd und 3rd Level Support für die Marktdaten-Terminals der Vendoren und Add-Ins inklusive Incident-Management
1st und 2nd Level Support für das Refinitiv-Markdatensystem inklusive Incident-Management
Die Betreuung des Bloomberg-Backends verbleibt beim Kunden, oraise unterstützt hier beratend.
Fortlaufendes Release und Change-Management für alle betreuten Komponenten nach gemeinsam definierten Abläufen.
Die SLA-Rahmendaten beinhalten neben proaktivem Monitoring, Reaktionszeiten und weitere Parameter, ITIL-Konformität des Service und Betriebsmodells sowie das aktive Servicemanagement durch fest zugeordnete Service Verantwortliche.

Die entscheidenden Vorteile für den Kunden waren in diesem Fall:

  • Die langjährige Erfahrung und Know-how von oraise in der Installation und der Betriebsunterstützung von entsprechenden Marktdatenplattformen und der darauf verfügbarer Frontends
  • Die volle Compliance und das bewährtes Service-Konzept von oraise
  • Attraktiver finanzieller Rahmen im Hinblick auf einmaligen und laufenden Aufwand.
  • Verlässliche Realisierung in vorgegebenen bzw. vereinbarten Zeitraum


IT-Verlagerungen in die Cloud – Was sind die wichtigen Fragestellungen?

Kein Zweifel: Verlagerungen von Teilen der IT oder kompletten IT-Operations in die Cloud liegen im Trend, auch bei unseren Kunden aus der Financial Services Industrie.

Treiber der Entwicklung ist nicht nur der allgemeine Trend zur Digitalisierung per se. Wer Teile der IT in die Cloud verlagern möchte, hat meist konkrete Effizienzgewinne durch reduzierte Kosten und/oder bessere Skalierungsmöglichkeiten im Visier. Oft liefern auch organisatorische Veränderungen den Hintergrund für IT-Auslagerungen. Ist dies nicht der Fall, wären organisatorische Auswirkung natürlich als erster Punkt zu untersuchen, bevor relevante Entscheidungen getroffen werden.

Darüber hinaus sollten Sie eine Reihe anderer Fragestellungen berücksichtigen, die Ihre Entscheidung für die Migration und das zukünftige Set-up wesentlich beeinflussen:

Die Wahl des Dienstleistungs- und Bereitstellungsmodells:
Suchen Sie:
– Infrastructure as a Service (IaaS) – also Remote-Systeme im Sinne einer Hardware-Auslagerung oder
– Platform as a Service (PaaS) – auf der eigene Applikationen serviciert und entwickelt werden können, oder möchten Sie über
– Software as a Service – (SaaS) auf externe Software zugreifen und Applikationen nutzen?

Für die Frage des Bereitstellungsmodells (Public, Private oder Hybrid) ist die Art der geplanten Nutzung und wesentlich Ihre Sicherheitsbedürfnisse ausschlagebend.

Danach folgen weitere entscheidende Fragestellungen, die nicht vernachlässigt werden sollten. Einige Beispiele dazu:
– Regulatorische Anforderungen an Ihr Geschäft und die Ihres Dienstleisters:
Neben den aufsichtsrechtlichen Vorschrift, z.B. über das KWG, MaRisk, BAIT oder# KAIT sind gesetzliche Regelungen wie z.B. über DSGVO und BDSG zu beachten. Darüber hinaus müssen spezifische Normen und Standards erfüllt werden (z.B. ISO-Normen und ITIL).
– Besondere Bedeutung kommt der Erfüllung von Normen und Standards sowie deren Zertifizierung auf Partnerebene im Falle einer wesentlichen Auslagerung zu.
– Service Level Agreements (SLAs) und Leistungsparameter sind zwingend als Teil der vertraglichen Vereinbarungen zu definieren.
– Kapazitäten, Verfügbarkeit von Services und Reaktionszeiten, Konzepte und Vorgehensweisen für das Notfallmanagement und Exception Handling sind als Bestandteile eines Service-Vertrages vorzusehen, und können gemeinsam mit den SLAs signifikanten kommerziellen Einfluss haben.
– Schließlich gilt es auch Auditierungs- und Informationsrechte inklusive Dokumentation zu berücksichtigen.

Wenn Sie sich jedenfalls mit Ihrer IT oder Teilen davon in Richtung Cloud bewegen, lassen Sie uns die Fragen gemeinsam angehen. Auf der Basis des bei oraïse vorhandenen Know-Hows, unserer Erfahrung und Zertifizierungen können wir nicht nur Ihre Fragen klären, sondern sie auch in Richtung der für Sie passenden Lösung beraten, sowie diese implementieren und betreiben.

GOTTEX entscheidet sich für eine Partnerschaft mit oraïse, um sein Angebot an exklusiven Marktdaten zu vermarkten.

Gottex, das Maklerunternehmen mit Sitz in Pully, Schweiz, das führende Daten für den Devisen- und Zinsmarkt in der Schweiz und in Skandinavien bereitstellt, gibt seine Partnerschaft mit oraise bekannt.

Das neue Dienstleistungsangebot basiert auf der Technologie der SnapFlux-Produktsuite von oraise und ermöglicht den Kunden einen direkten Zugriff auf die Daten von Gottex in einem System ihrer Wahl.

Auf transparente und einfache Weise kann jederzeit auf die Daten zugegriffen werden, und zwar in der von den Endnutzern gewünschten Häufigkeit und Qualität. Diese Daten werden bei XData, der Tochtergesellschaft von GOTTEX, die diese Daten künftig ohne Zwischenhändler liefert, unter Vertrag genommen.

Pierre-Antoine Saucier, Partner und COO von GOTTEX Brokers, kommentiert:

“Innerhalb unseres Geschäftsbereichs XData sind wir ständig bestrebt, unsere Präsenz und unseren Marktanteil zu vergrößern. Effiziente und flexible Dienstleistungsangebote unterstützen diesen Ansatz. Die Zusammenarbeit mit oraise wird es uns ermöglichen, sowohl unseren bestehenden als auch neuen Kunden einen deutlich höheren Wert zu bieten.”

“Broker und Anbieter von Spezialdaten suchen zunehmend nach Möglichkeiten, ihr Datenangebot direkt an ihre Kunden zu vermarkten.

Wir freuen uns, die GOTTEX-Brokers mit unserem Technologieangebot zu unterstützen, um diesen attraktiven und sehr flexiblen Service zu erleichtern”, fügt Dietmar Grün, Partner und Leiter Vertrieb und Marketing bei oraise, hinzu.

Über GOTTEX Brokers :

Gottex Brokers ist ein maßgeschneiderter Interbanken- und institutioneller Broker, der sich auf außerbörsliche (OTC) Zinsderivate in einer Vielzahl von Währungen spezialisiert hat. Mit über dreißig Jahren Erfahrung in der Bereitstellung eines maßgeschneiderten Elite-Service für seine Kunden bleibt Gottex an der Spitze der technologischen Innovation und Entwicklung auf dem sich ständig verändernden Markt für Zinsderivate und festverzinsliche Wertpapiere. Als weltweite Referenz für Zinsderivate auf den Schweizer Franken und als Nummer eins auf den skandinavischen Märkten bieten wir unseren Kunden konkurrenzlose, massgeschneiderte Lösungen und wahren dabei ein Höchstmass an Professionalität und Integrität. Gottex baut sein Geschäft zügig aus und hat von Horgen, Zürich, aus wieder einen Blick auf die Märkte.

Über oraïse:

Oraïse ist ein Anbieter von spezialisierten IT-Dienstleistungen für den Finanzmarkt. Auf der Grundlage unserer ISO 27001-Zertifizierung für die Bereiche IT-Dienstleistungen können wir unseren Kunden auch die Unterstützung eines signifikanten Outsourcings ihrer IT-Prozesse anbieten. Unsere innovativen Lösungen ermöglichen es den Akteuren des Finanzmarktes, die Informationstechnologie effizienter, flexibler und vor allem erfolgreich zu nutzen.

BVI-Event mit spannenden Inhalten in Frankfurt/M.

Es ist endlich wieder so weit: Die BVI Fund Operations Konferenz kann wieder in Präsenz stattfinden.
Dafür kommen am 24. Juni 2022 die Mitglieder des BVI, Dienstleister und weitere Interessierte der Fondsbranche in Frankfurt/Main zusammen.

Entsprechend den aktuellen Herausforderungen der Industrie sind die Schwerpunkt-Themen der Veranstaltung gut gewählt:

  1. Trading und Reporting – der Klassiker, der durch neue Technologie und Regulation immer wieder Veränderungen unterworfen ist und technologisch unterstützt werden muss.  
  2. ESG-Daten – sind das wohl am stärksten diskutierte Themenfeld aktuell. Auswahl unter hunderten von Anbietern, das Datenmanagement und die weitere Entwicklung der Regulation beispielsweise in Form von Reporting-Standards dürften hier im Vordergrund stehen.  
  3. Digitale Infrastruktur und Cybersicherheit – Ein immer wichtiger werdendes Thema, zumal die BaFin Cyberrisiken als eine der sechs wichtigsten Risiko-Klassen aktuell im Finanzmarkt sieht.

Für uns als Team oraise ist die Konferenz die ideale Gelegenheit mit Ihnen die genannten Themen und unser Lösungssektrum dazu zu diskutieren:
Unser Team find Sie auf der Ausstellerfläche, bzw. wir würden uns freuen Sie bei dem Vortrag unseres Kollegen Michael Schobert unter dem Titel: „Cloud-Lösungen und IT unter den Anforderungen der KAIT“ begrüßen zu können.

Freuen Sie sich darauf von ihm anhand von konkreten Fallbeispielen anderer Marktteilnehmer zu hören, wie wir diese bei der Transformation ihrer IT erfolgreich unterstützt haben, und welche weiteren Möglichkeiten vielleicht auch für Sie bestehen.

Mehr zum Event finden Sie hier:
BVI Fund Operations Konferenz – BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.

Sprechen Sie uns dazu sehr gerne an und besuchen Sie unseren Stand auf der BVI Konferenz – wir freuen uns auf Sie!  

DKF 2022 – Das Team oraise bedankt sich für ein sehr gelungenes Event

Als Team oraise danken wir den Veranstaltern, allen voran Financial.com und TRG Screen für dieses wunderbare Event, das uns so viel gute Begegnungen und Gespräche auf geschäftlicher wie persönlicher Ebene mit Kunden, Interessenten und Partner beschert hat.

Es hat uns gefreut, diese Gelegenheit für Kontakte und Gespräche mit Ihnen zu haben. Nachdem sich die Pandemie-Lage entspannt hat, tat das doch sehr gut und hat manche Kommunikation vereinfacht.

Besonders freuen wir uns über eine Auszeichnung, die unser Kollege Frank Verstraeten im Rahmen der so legendären „Bavarian Night“ am Vorabend der DKF erhalten hat. Alexis Eisenhofer dankte damit Frank, der auch über viel Jahre die SIPUG Days organisiert hat, für die langfristige Unterstützung der DKF.

Aus der Vielzahl von Gesprächen und Vorträgen des gestrigen Tages nehmen wir eine Reihe von Inspirationen mit:

So haben wir registrieren können, dass einige unserer geschäftlichen Themen und Lösungsansätze  rund um Markdaten wie Kostenoptimierungen, Hub-Infrastruktur, aber auch Auslagerungen von IT-Betriebsteilen, Compliance und Innovation auf große Resonanz gestoßen sind.

Gerne werden wir die diskutierten Themen in weiterer Folge mit Ihnen vertiefen, und Sie dürfen sich jetzt schon auf interessante neue Angebote in unser Lösungsportfolio freuen.
Folgen Sie uns dafür gerne weiter für weitere Update

Und falls wir uns bis dahin nicht wieder hören oder sehen:

Bis zum nächsten Jahr bei der DKF 😉

Transformation der IT-Infrastruktur

– Trends zum Effizienzgewinn im Daten-Management –

Aus guten Gründen gibt es in vielen Finanzinstituten momentan Überlegungen, die IT-Infrastruktur zu transformieren. Je nach Größe und Ausrichtung des jeweiligen Instituts stehen dabei unterschiedliche Treiber im Vordergrund:

Für kleinere Organisationen ist das Management von IT-Infrastrukturen oft mit relativ gesehen hohem personellen und finanziellen Aufwand verbunden, der minimiert oder externalisiert werden könnte. Für größere Institute stellen sich eher Fragen des effizienten Managements (Betrieb und Datenversorgung) einer Vielzahl von Applikationen und der Transfer von Betriebskomponenten in die Cloud.

Effizienzsteigerung in Kombination mit technologischer Innovation und notwendiger Sicherheit sind in diesem Feld die wesentlichen Treiber und Kriterien.  

Seitens oraise haben wir schon einige Projekte in diesem Kontext mit unseren Kunden realisieren können, unterstützen auch Sie gern mit unserem Angebot von:

  • Consulting zum Set-up und zur Transformation von IT-Infrastrukturen und deren ganzen und teilweisen Transfer in die Cloud auf der Basis von Azure, AWS und Google Cloud
  • Übernahme von Auslagerungen und Betrieb der Komponenten je nach Bedarf im Einklang mit allen regulatorischen Anforderungen
  • Management von über 40 unterschiedlichen Applikationen aus dem Finanzbereich, für die wir über das notwendige Know-How verfügen.

Weitere Informationen finden Sie dazu auch unter: www.kait-solutions.de

Wenn Sie eines dieser Themen detaillierter mit uns besprechen möchten, nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf. Schreiben Sie uns eine Mail an: vertrieb@oraise.com

Gerne können wir uns auch persönlich treffen. Kommende Woche bietet sich dafür die perfekte Gelegenheit: Der D-A-CH Kongress für Finanzinformationen, die DKF, am 18. Mai 2022 in München.
Sie finden uns an Stand B14.

Melden Sie sich gerne unter DKF@oraise.com, und lassen Sie uns wissen, wann wir Sie dort erwarten dürfen.

Den Bezug von Marktdaten optimieren

Was heißt das und wie geht es praktisch?

Eine Vielzahl unserer Kunden unternimmt immer wieder Anstrengungen, den Bezug von Marktdaten effizienter zu gestalten. Eine Aufgabe, die regelmäßig echtes Potenzial verspricht, da typischerweise der Datenbezugs die drittgrösste Kostenquelle eines Finanzinstituts darstellt. Gleichzeitig soll und muss natürlich die Compliance gewahrt bleiben.

Seitens oraise können wir Sie in diesen Bemühungen in mehrfacher Hinsicht unterstützen:

  • Technischer Betrieb: Wir stellen sicher, dass Ihre Verteil- und Steuerungsmechanismen wie auch Ihre Applikationen sicher und reibungslos funktionieren.  
  • Softwareunterstützung: Wir beraten Sie nicht nur hinsichtlich der passende IT-Architektur, sondern bieten Ihnen auch Software-Tools zur effizienten Steuerung an.
    Sollten Sie SnapFlux noch nicht kennen, finden Sie weitere Informationen dazu auf www.snapflux.com
  • Zur Erfüllung aller notwendigen Aufgaben in der Markdaten-Administration stellen wir Ihnen einen bedarfsgerechten Service zur Verfügung. Darunter verstehen wir das Management von Freischaltungen, die Rechnungsbearbeitung von Vendoren und Börsen sowie notwendige Reportings.
  • Für die Vertragsebene des Datenbezugs werden wir nicht direkt für Sie aktiv, sondern überlassen Ihnen die vertraglichen Verhandlungen. Gerne vermitteln wir in diesem Thema auch einen unserer Kooperationspartner.

Wenn Sie mehr über das Thema und unser Leistungsspektrum erfahren möchten, gibt es mehrere Möglichkeiten, einfach mit uns in Kontakt zu treten:

Schreiben Sie uns eine Mail an: vertrieb@oraise.com

Gerne können wir uns auch persönlich treffen. Dazu bietet der D-A-CH Kongress für Finanzinformationen die DKF in München am 18. Mai 2022 eine perfekte Gelegenheit.
Sie finden uns an Stand B14.

Melden Sie sich gerne unter DKF@oraise.com, und lassen Sie uns wissen, wann wir Sie dort erwarten dürfen.