Zusätzliche Transparenz beim Handel an Xetra und Eurex (T7)

Finanzinstitute, die im Handel nur auf die Web-Frontends des T7 Systems setzen, haben nur eine eingeschränkte Sicht auf den Lebenslauf einer Order. Ob die Order überhaupt eingegangen ist, oder ob es Teilausführungen gab, ist im Frontend nicht nachvollziehbar. Die Traderview Applikation schafft Transparenz, in dem sie über den Backoffice ETI Kanal sämtliche Nachrichten zu getätigten Geschäften mitschneidet und in einer Textdatei für den Handelstag abspeichert. Somit ist der Order Lifecyle jederzeit forensisch nachvollziehbar. Händler im Kundenauftrag können zeitnah in die Lage versetzt werden über (Teil-) Ausführungen der Kundenorder auskunftsfähig zu sein.


Leistungsportfolio

  • Keine bzw. geringe Auswirkungen auf die internen Prozesse
  • Strukturiertes Datenformat für die schnelle Recherche
  • Keine Schnittstellenanpassung auf Kundenseite
  • Erfüllen regulatorischer Anforderungen
  • Transparenz und Auskunftsfähigkeit im Kundenhandel
  • Der ETI Datenstrom wird empfangen und decodiert.
  • Nachrichten zu Orders und Trades werden in einem strukturierten JSON Format aufgezeichnet.
  • Nahtlose Integration in die oraise Exchange Tools mit denen die APIs der Deutschen Börse Gruppe getestet und die übertragenen Inhalte analysiert werden können.
  • Kompetente Beratung, Erstellung und Umsetzung eines Connectivity-Konzeptes für die Anbindung von Netzwerken und Applikationen
  • Qualifizierte Beratung bei der Entwicklung eigener Schnittstellen zur direkten Anbindung an das T7-Handelssystem der Deutschen Börse
  • Test Ihrer eigenen Applikationen und Anbindungskonzepte im oraïse Börsenlabor

PRODUKTE